highline 179

Atemberaubende Fußgänger-Hängebrücke krönt die Burgenwelt Ehrenberg

Die Burgenwelt Ehrenberg in Reutte / Tirol ist ein tolles Familienausflugsziel, das Groß und Klein in die spannende Welt des Mittelalters entführt. Interessante Erlebnis-Inszenierungen in einem interaktiven Museum, die Schaufestung Schlosskopf und viele spezielle Angebote für Kinder garantieren hier einen rundum gelungenen Tag. Seit 2014 gehört auch die „highline179“ zur Burgenwelt Ehrenberg. Die längste Fußgänger-Hängebrücke der Welt ist eine phantastische Touristenattraktion und verspricht Nervenkitzel sowie unvergessliche Eindrücke.

[FAQs - PDF]

Die Burgenwelt Ehrenberg – DAS Top-Familienausflugsziel in der Region

Die über 700 Jahre alte Burgenwelt Ehrenberg lädt Erwachsene und Kinder dazu ein, sich auf eine aufregende Reise ins Mittelalter zu begeben. Die Burg Ehrenberg bildet gemeinsam mit der barocken Schaufestung Schlosskopf, der Ehrenberger Klause im Tal und dem Fort Claudia eines der wichtigsten Festungsensembles Mitteleuropas, das heutzutage ein attraktives Familienausflugsziel ist und mit einem interaktiven Museum, Erlebnis-Inszenierungen in Schauräumen und speziellen Angeboten für Kinder, wie der „Ritter-Rüdiger-Rallye“ oder den Schatzsuchen nach dem magischen Ehrenbergschwert und dem sagenhaften Schlosskopfschatz, in die Welt der Burgfräulein und Ritter entführt. Dort wo früher Schlachten geschlagen wurden und namhafte Adelsleute residierten, können Besucher heute historisch bedeutungsvolle Festungsanlagen erwandern, von der Schaufestung Schlosskopf aus einen schönen Panoramablick über den Naturpark Lech genießen und in dem interaktiven Museum tief in das faszinierende Mittelalter eintauchen. Ein weiteres Highlight der Burgenwelt ist die Naturausstellung „Der letzte Wilde“, die viel Wissenswertes über den Lech – den letzten Wildfluss im nördlichen Alpenraum – vermittelt. Seit 2014 bereichert mit der „highline179“ eine Attraktion die Burgenwelt Ehrenberg, die alleine für sich schon den Weg nach Reutte lohnt und die fesselnde Eindrücke bereithält.

Highline179 – Nervenkitzel und phantastische Ausblicke

In einer schwindelerregenden Höhe überspannt seit November 2014 eine atemberaubende Fußgänger-Hängebrücke die Burgenwelt Ehrenberg und verbindet die Ruine Ehrenberg mit dem Fort Claudia. Die „highline179“ getaufte Brücke, die mit einer Länge von 406 Metern die längste „Fußgänger-Hängebrücke der Welt im Tibet Style“ ist, lädt Besucher der Burgenwelt Ehrenberg dazu ein, ihre Schwindelfreiheit zu testen und grandiose, wahrhaft unvergessliche 360-Grad-Panoramablicke auf das wunderschöne umliegende Voralpenland zu genießen. Die highline179, die von 8 riesigen Felsankern getragen und von 4 Tragseilen mit massivem Durchmesser gehalten wird, lässt sich täglich von 08:00 bis 22:00 Uhr begehen. Aufgrund der Gehwegbreite von 1,2 Metern kann sie nicht mit Kinderwagen oder großen Rucksäcken überquert werden; Abstellmöglichkeiten sind an den Portalen vorhanden. Vierbeiner sind auf der highline179 willkommen, da der Zugang jedoch nur via Drehkreuz möglich ist, kann es bei größeren Hunden zu Problemen kommen. Außerdem ist die Brücke mit Gitterrosten versehen, was für Hunde unangenehm sein kann. Deswegen tragen die Besucher ihre Lieblinge am besten über die Brücke, oder ziehen ihnen Hundeschuhe an.

Besucher der Burgenwelt Ehrenberg dürfen sich bei einer Überquerung der highline179 auf eine gute Dosis Nervenkitzel und eine Aussicht zum Hinknien freuen. Von der Brücke aus gelingen auch eindrucksvolle Fotos, die sich nach dem Urlaub Freunden und Bekannten mit der stolzen Anmerkung zeigen lassen, die längste Seilhängebrücke des Planeten überquert zu haben. Diese unvergessliche Erfahrung sollten sich Urlauber, die in der Region verweilen, nicht entgehen lassen.

Wir nutzen Cookies. Durch die Nutzung unserer Website akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung.