Fort Claudia

Fort Claudia (1645) - Die strategische Bedeutung des Ehrenberg gegenüber liegenden Bergrückens war schon lange bekannt. Er spielte schon bei der Rückeroberung Ehrenbergs 1546 eine wichtige Rolle.

Die Geschichte
Eine Befestigung unterblieb aus Geldmangel. So war es auch noch 1632, als die Schweden bis vor Ehrenberg zogen. Erst Jahre später, von 1639 bis 1645, wurde unter der Tiroler Regentin Erzherzogin Claudia das Fort Claudia, das den Namen dieser Fürstin trägt, erbaut.

1703 wurde das Fort Claudia von den Bayern eingenommen, die von hier aus die Besetzung von Ehrenberg einleiteten. 1782 wurde die Festung aufgelassen. Noch im 19. Jahrhundert war die alte Festungsanlage bewohnt und verfiel nach dem Verlassen.

Wir nutzen Cookies. Durch die Nutzung unserer Website akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung.